Kulturförderpreis 2012 des Landkreises Starnberg (nur Text)


Falls diese Nachricht in Ihrem E-Mail-Programm nicht richtig dargestellt wird, was beispielsweise der Fall ist, wenn die eingebundenen Videos als schwarze Flächen erscheinen, klicken Sie bitte diesen Link, um die Seite in einem Webbrowser zu öffnen

Sehr geehrte Frau Beck,

hiermit möchte ich mich auf den vom Landkreis ausgelobten Kulturförderpreis 2012 im Bereich Musik bewerben. Erlauben Sie mir in diesem Zusammenhang, Ihrer Aufforderung nach einer Begründung für diese Bewerbung nachzukommen:

Ich lebe und arbeite seit März 2005 im Landkreis Starnberg, vormals in Weßling, seit Februar 2012 nun in Wörthsee, Steinebach. 2008 entschloss ich mich dazu, die Musik wieder zu einem präsenteren Bestandteil meines Lebens zu machen. Über die soziale Medienplattfrom Myspace und später Facebook kam die Zusammenarbeit mit dem US-Künstler Brian O’Neal zustande, die in dem Song und später auch Video Dreams in Color resultierte.

(Link zum Video Dreams in Color)

Die positive Resonanz auf dieses Musikvideo ermutigte mich, die vorhandenen technischen Möglichkeiten dazu zu nutzen, bislang unveröffentlichtes Material vollständig im Alleingang neu aufzunehmen und schließlich in digitaler Form einer größeren Öffentlichkeit zugänglich zu machen. Um meine Titel zu hören, starten Sie diese bitte im Musikplayer im Anschluß an diesen Abschnitt:

(Link zum Repertoire eigener Kompositionen)

Zu dem Titel “Naiad Theme” gibt es auch ein eigenständig produziertes Musikvideo:

(Link zum Musikvideo Naiad Theme)

Daraufhin folgten sukzessive wieder vereinzelt Auftritte, sowohl hier im Landkreis – u.a. trat ich am 05.05.2011 im Vorprogramm von Don Ross im Acoustic Corner auf sowie im Kultcafé Bauernbäck in Gilching -, als auch vereinzelt mit Bands aus dem Münchner Raum.

Link zum Video Auftritt mit André Marselous Band, Bayerischer Hof, München

Aufgrund massiver gesundheitlicher – vorwiegend psychischer – Einschränkungen, die bedauerlicherweise einen Bruch in meiner Erwerbsbiographie mit sich brachten und mich in die 100%-ige Erwerbsminderung geführt haben, ist es mir derzeit noch nicht möglich, aus Passion wiederum Profession zu machen. Ich gebe aber die Hoffnung nicht auf, dass mir dies noch gelingen kann. Die bisherigen Rückmeldungen – auch aus dem internationalen Raum – sowie z.B. durch die Regionalpresse geben dieser Hoffnung Nahrung. Und schließlich sind es eben auch die vielfältigen kulturellen Angebote des Landkreises, die einen idealen Nährboden und Umfeld für Künstler aller Richtungen und der Musik im Besonderen darstellen.

Mein Bezug zum Landkreis ist außerdem mehrfacher Natur: Zum einen schätze ich mich glücklich, im Fünfseenland einen Lebensraum gefunden zu haben, dessen hoher Freizeitwert und Einbettung in wunderschöne Natur den kreativen Geist im besten Sinn beflügelt. Zahlreiche kleine Ausflüge in die nähere Umgebung per Trekking Bike oder zu Fuß habe ich fotografisch festgehalten.

Zum anderen strebe ich an, die bestehenden regionalen und internationen Kontakte mittelfristig zur Bereicherung des musikalischen Angebots – beispielsweise in einer Zusammenarbeit mit dem Jazz am See e.V. – zu nutzen. Eine erste Initiative dieser Art bestand z.B. im Herstellen des Kontakts zur US-Formation Fourplay, deren Gitarristen Chuck Loeb ich 2010 anlässlich des Smooth Jazz Festivals Augsburg interviewen konnte und den ich während der Fourplay-Tournee 2011 im Bayerischen Hof erneut traf sowie einen Konzertbericht verfasste, der auf der Website der Band veröffentlicht wurde.

Link zum Video Chuck-Loeb-Interview 2010

Mir zur Seite stand die Fotografin Lena Semmelroggen aus München, deren Fotografien aus dem Bereich Jazz 2012 im Jazzclub Unterfahrt ausgestellt wurden und deren Arbeit in der Süddeutschen Zeitung und dem SZ Magazin ganz- bzw. mehrseitig besprochen wurde.

Ich würde mich freuen, wenn der Landkreis meine Arbeit als förderungswürdig erachtete. Dies böte mir die Möglichkeit, weitere wichtige Meilensteine wie beispielsweise die Fertigstellung und professionelle Produktion einer CD voranzubringen, und so meine Vorarbeit auf den sozialen Medienplattformen mit derzeit insgesamt über 3.000 nationalen und internationalen Kontakten auf Facebook (Community-Seite und persönliches Profil), Reverbnation und Myspace überzeugend fortzuführen. Auch in Zeiten digitaler Downloads ist die eigene CD immer noch eine Art Klang gewordener Visitenkarte, die für erhöhte Aufmerksamkeit und Authentizität sorgt.

Abschliessend meine Kontaktdaten:
Werner Nieke
Waldstr. 19
82237 Wörthsee
e-mail werner@nieke.de
Tel. 08153 88 96 33
Mobil 0151 55 711 301
Internet: https://wesbound.wordpress.com
geb. 03.01.1965

Vielen Dank für die Sichtung meiner Bewerbung vorab.

Mit den besten Grüßen,

Werner Nieke (alias wesbound)