My Statement on Current Data Protection Regulation in Germany


English first, German second:

I have reactivated access to my Facebook page in Germany. This makes me a direct target of data protection officials and criminalizes me. However, I believe it to be a violation of my right of free speech and self expression for them to say I violate data protection. It is not in my hands to switch off data aggregation and analysis unless I switch off the page. They should go after the provider (Facebook in this case) rather than me. It’s like saying: You can only drive a car, if you’re able to regulate traffic at the same time. Doh???!!! The nerve of some people… So sue me, if you must. For more info, see this (in English): http://goo.gl/7CnMk

via Werner Nieke – Google+.

 

Auf Deutsch: Ich habe mich dazu entschlossen, meine Facebook-Page (facebook.com/wesboundmusic) in Deutschland wieder erreichbar zu machen (ich hatte sie wg. der aktuellen Datenschutzdebatte,die vom Unabhängigen Datenschutzzentrum des Landes Schleswig-Holstein und dort Hr. Dr. Thilo Weichert angestossen worden war, deaktiviert bzw. deren Erreichbarkeit von Deutschland aus gefiltert, um den Vorstössen Weicherts und seiner Verwaltungseinheit nachzukommen). Indem die Seite nun wieder erreichbar ist, mache ich mich zum direkten Ziel einer potentiellen zivil- oder gar strafrechtlichen Verfolgung seitens Weichert, der seines Zeichens als Sprachrohr des sog. Düsseldorfer Kreises – einem inoffziellen Zusammenschluß der Datenschutzbeauftragten aller deutschen Bundesländer – agiert. Ich erkläre hiermit, dass es nicht in meiner Macht liegt, die von Weichert monierte Reichweitenanalyse seitens Facebook (“View Insights”) zu deaktivieren, ohne die Seite stillzulegen. Letzteres – Seite stilllegen – halte ich für einen unrechtmässigen Eingriff in mein Recht auf freie Meinungsäußerung und persönlichen Ausdruck (der Inhalt meiner Facebook-Seite widmet sich meinen musikalischen Ambitionen und dient der Interaktion mit Fans und Unterstützern meiner Musik). Dr. Weichert folgt in Sachen Datenschutz m.E. derzeit einer Linie, die etwa mit folgender Analogie beschrieben werden kann: “Sie sind nur dann zum Führen eines Kraftfahrzeugs berechtigt, wenn Sie gleichzeitig das Verkehrsaufkommen dergestalt günstig zu regulieren in der Lage sind, dass keinerlei Gefahr besteht, dass andere Verkehrsteilnehmer Schaden nehmen können.” Was für eine unsinnige Logik! Dann muss er mich eben verklagen. Ich werde bis zum letzten Atemzug gegen solch eine Bevormundung kämpfen. Mehr Informationen hierzu unter http://goo.gl/RyPKA

8 Comments

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s