Originally posted on AUS.geMUSTERt!:

… daran muss ich beim Zwischenergebnis des heutigen Tages denken: Miserabel und zu wenig geschlafen, dann ärgerlichen Bürokram gemacht, dann versucht, etwas Gitarre zu üben. Bei der Gelegenheit die Einsicht gewonnen, dass das Feuer der Leidenschaft für dieses einst so geliebte Phänomen weitgehend verloschen ist, mindestens aber die vermeintliche Zielsetzung, noch einmal Teil dieses Betriebs werden zu können in einer Weise, die sich anders als Fließbandarbeit anfühlt. Ich hätte da ganz anders rangehen müssen, früher mehr Wert auf gute Ausbildung legen sollen, diese in meiner vorübergehenden Zeit als Student des Adreas Vahsen Gitarreninstituts auch deutlicher einfordern bzw. eben woanders suchen anstatt möglichst schnell Geld mit Mucke verdienen zu wollen. Das waren alles Fehlentscheidungen und die beißen mich jetzt in den Arsch, da ich dachte, Musik könnte der Notausstieg aus dem Sozialsystem werden. Vergiß es! Musik-Downloads funktionieren schlecht bis gar nicht und werden vorwiegend von technik-affinen Menschen genutzt, die sich den…

View original 117 more words

About these ads

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s